Honigmassage

Manche mögen sich jetzt wundern, dass man mit Honig massieren kann. Es handelt sich dabei sogar um ein uraltes Hausmittel aus Russland und Tibet. Erwärmter Honig wird auf den Körper aufgebracht – zumeist ist es der Rücken – und mittels Zupf- und Walkbewegungen wird nun solange massiert, bis es zu einer starken Haftung an der Haut kommt. Dann schließt sich eine Zwischenwaschung an und der Honig wird erneuert. Es handelt sich um eine sehr erfrischende Behandlung mit einem äußerst reinigenden und entgiftenden Effekt. Der Stoffwechsel wird entlastet, das Gemüt aufgehellt. Schmerzen werden gelindert. Wer die Behandlung einmal genossen hat, wird gerne wiederkommen.

Gerade typische Zivilisationskrankheiten, die auf Einlagerungen von Gift- und Schadstoffen beruhen, werden günstig beeinflusst. Das können Erkrankungen sein wie Allergien, Magen- und Darmstörungen, Pilzerkrankungen, Kopfschmerzen, rheumatische Erkrankungen, Chronischer Schnupfen und Nebenhöhlenerkrankungen. Da auch Reflexzonen stimuliert werden, werden beispielsweise Regulationsstörungen des Herz-Kreislauf-Systems korrigiert. Die Honigmassage kann Depressionen bessern und dient allgemein der Entspannung und Beruhigung. Chronische Müdigkeitserscheinungen können allmählich ausklingen. Das Immunsystem wird gestärkt. Die Haut wird gereinigt und fühlt sich anschließend samtig-weich an. Die Honigmassage wirkt bei der Heilung vieler Erkrankungen unterstützend.

Im Honig finden sich 60 verschiedene Sumstanzen, darunter Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und natürliche antibiotische Stoffe, und diese dringen direkt in die Haut ein und entfalten ihre positiven Wirkungen.

Nach der Behandlung sollte man relativ viel trinken, um die Ausscheidungsfunktion zu unterstützen. Cremes sollten nicht auf die Haut aufgetragen werden, da die Haut nun erst einmal empfindlich ist.

Zur Vorbeugung wird empfohlen, eins bis zwei mal im Monat zur Behandlung zu kommen. Auch eine kurzfristige Kurmaßnahme mit bis zu zwei Behandlungen wöchentlich kann angebracht sein.

Weitere Fragen beantworte ich Ihnen gerne am Telefon.